So lernen Sie DevOps

Von Klaus Manhart am 05. Juli 2017
Wer DevOps einführen will ist laut der aktuellen „State of DevOps" Studie mit vielen Herausforderungen konfrontiert. HPE und eine Reihe anderer Organisationen unterstützen bei der DevOps-Einführung mit professionellen und interaktiven Trainingsunterlagen.

Vor kurzem veröffentlichte Puppet den von Hewlett Packard Enterprise (HPE) gesponsorten jährlichen Bericht "State of DevOps 2017". Der Report zeigt, dass DevOps-Praktiken insgesamt sehr positive Auswirkungen auf Unternehmen haben. DevOps lässt nun die "Innovator"-Phase hinter sich und tritt in die "Early Adopter"-Phase ein, heißt es in der Studie.

Unternehmen, deren Teams DevOps einführen wollen - oder dies bereits getan haben - sind in der Regel mit vielen Herausforderungen und Problemen konfrontiert. Damit sind sie nicht alleine. Viele Teams, berichten der Studie zufolge von zahlreichen Herausforderungen - darunter kulturelle Verschiebungen und Prozess- sowie Rollenänderungen.

Unterstützung für DevOps

Um Kunden zu helfen, DevOps erfolgreich einzusetzen, empfiehlt HPE sein DevOps Schulungsportfolio. Der HPE Business-Simulation Workshop auf Basis des Buchs "The Phoenix Project" führt Teamleiter durch die häufigsten Probleme, die mit der DevOps Einführung verbunden sind. Die Simulation hilft, erfolgreich zu kooperieren und Antworten zu finden, und kann helfen, Prozesse der Problemlösung abzukürzen.

Wie der Puppet-Bericht ausführt, ist auch Automatisierung ein wichtiger Erfolgsfaktor. Hierzu gibt es Tool-Trainings von Chef und Docker, den beiden Anbietern von IT-Automatisierungslösungen. Mit diesem Training lässt sich leicht erlernen, wie sich diese Werkzeuge mit größerer Wirkung und Effizienz anwenden und nutzen lassen.

Schließlich gilt es auch, Veränderungen in Unternehmenskultur, Teamarbeit und die funktionalen Rollen zu bedenken. Sie bilden den schwierigsten Part des Veränderungsprozesses. Hier kann der HPE Management of Change (MoC) Service unterstützen. Der Service bewertet die Auswirkungen des Wandels, führt eine Kompetenzlückenanalyse durch und stellt die wichtigsten Methoden zur Unterstützung von Teams vor.