Smartes Straßenlicht erleuchtet Städte

Von Moritz Jäger am 20. Juli 2017
Straßenlampen sind wie geschaffen für IoT-Umgebungen. Moderne Städte können sie gezielt ansteuern, die Beleuchtung nach Tageszeit und Verkehrsaufkommen regeln sowie potentielle Defekte erkennen, bevor Leuchten ausfallen.

Beleuchtete Straßen gehören für uns zum Alltag. Für Kommunen und Städte sind sie allerdings alles andere als einfach zu managen. Steigende Stromkosten und erhöhte Anforderungen an energiefreundliche Städte stellen die Verantwortlichen vor erhöhte Herausforderungen.

Die meisten Straßenlampen werden durch Zeitschaltuhren gesteuert. Sie werden aktiv, unabhängig davon, wie hell es ist. Und sie laufen ständig auf voller Leistung, egal ob sich jemand in ihrem Wirkungsbereich aufhält oder nicht. Ausfälle haben einen direkten Einfluss auf die Sicherheit der Bürger und sei es nur gefühlt. Defekte Geräte werden zudem entweder nur zufällig oder nach einer Meldung gefunden, entsprechend dauert es lange, bis sie repariert werden.

Smartes Leuchtsystem

IoT-Lösungen können hier ansetzen. Eine smarte Beleuchtung und intelligente Lampen können nicht nur miteinander kommunizieren und Fehler melden. Sie lassen sich auch mit externen Sensoren koppeln. So ist es sinnvoll, die Lampenleistung am frühen Morgen zu dimmen, wenn weder Fußgänger noch Fahrzeuge unterwegs sind. Die Leistung lässt sich pro Lampe anpassen, entsprechend lässt sich die Leuchtleistung individuell regeln. Städte wie Oslo oder Los Angeles konnten über diese Steuerung bis zu 60 Prozent Betriebskosten einsparen.

Dazu kommt das Thema "Smart Maintenance": Anstatt jede Leuchte einfach regelmäßig auszuwechseln (wie das aktuell zumeist geschieht) melden die Lampen potentielle Probleme und Leistungsabfälle. So lassen sich verbrauchte Systeme gezielt reparieren, bevor sie kaputtgehen.

Mithilfe smarter Systeme lassen sich neben klassischen HPS-Lampen auch LEDs ansteuern. Damit können die bestehenden Infrastrukturen aufgerüstet und sukzessive durch Alternativen ersetzen werden. Gerade LEDs können ein deutlich besseres Preis-Leistungsverhältnis liefern.

Auch das Management der Lösungen lässt sich parallel ausbauen und erweitern. Hewlett Packard Enterprise (HPE) etwa liefert mit der Universal IoT Plattform bereits einen Ansatz, mit dem sich diese Leuchtsysteme bereits jetzt ansteuern und managen lassen. Weitere Informationen dazu hat HPE in diesem Whitepaper zusammengestellt.