Einfache Backups mit Secondary Flash

Von Klaus Manhart am 26. September 2017
Dinge zu vereinfachen bedeutet in der Regel, sie schneller, billiger und handhabbarer zu machen. Das gilt auch für die Backup-Infrastruktur. Die neue Secondary Flash-Technologie leistet genau das – und optimiert die Sicherung von Daten.

Das Nimble Secondary Flash Array (SFA) ist eine neue Art der Datenspeicherung, die sowohl Storage-Kapazität als auch -Leistung optimiert. Die Backup-Plattform fügt einer kapazitätsoptimierten Storage-Architektur einen hoch performanten Flash-Speicher hinzu, mit der sich Backup-Daten optimal nutzen lassen. SFA ist das weltweit einzige sekundäre Speichermedium, das eine schnelle Flash-Performance mit einer Inline-Deduplizierung von Daten kombiniert, um die effektive Kapazität zu maximieren.

Ein weiterer Aspekt der Vereinfachung ist die Reduzierung des Vorhandenen. Mit der SFA lässt sich die für Backups notwendige Infrastruktur durch die Kombination von Backup, Desaster Recovery und sekundäre Workloads auf wenige Systeme reduzieren. Dank der wirtschaftlichen Datenreduktion und der Flash-Leistung lassen sich sowohl Backup- als auch sekundäre Speicheraufgaben gemeinsam durchführen - ohne auf silobasierte Einweg-Appliances zurückgreifen zu müssen.

Gemeinsam besser und einfacher

Ein großer Pluspunkt ist insbesondere die Integration der Datensicherungs-Software Veeam Backup & Replication. Durch die Möglichkeit, auf Array-basierte Snapshots über die Veeam-Schnittstelle zuzugreifen und diese zu verwalten, können Backup-Administratoren die Vorteile der Offload-Verarbeitung nutzen, ohne das Storage-System im Detail kennen zu müssen. Es optimiert Backup-Workflows und sorgt für einen besseren Datenschutz.

Die Flash-Fähigkeit des SFA verbessert auch die Datensicherung und -wiederherstellung. Mit Veeam auf dem SFA können schnellere synthetische Voll-Backups erstellt werden - ein nützliches Feature, das aber auch Stunden dauern kann. Mit dem SFA verkürzt sich jedoch die Zeit für eine synthetische Vollsicherung von Stunden auf Minuten. Mit SFA lass sich VM-Backups auch häufiger testen und so die Kontinuität des Unternehmens verbessern und Sicherheit erhöhen.

Der Storage-Anbieter Nimble ist im Bereich von All-Flash-Speichersystemen aktiv und wurde im Frühjahr 2017 von Hewlett Packard Enterprise (HPE) übernommen. HPE sieht in den Nimble-Systemen eine Ergänzung seiner hauseigenen 3PAR- und MSA-Angebote. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Webseite Nimble Storage Secondary Flash Array.