„The Machine“ soll den Computer revolutionieren

Von Ima Buxton am 03. März 2017
Wie sehen die IT-Systeme der Zukunft aus? Die Grundlagen der aktuellen Architektur gehen bis zu sechzig Jahre zurück. Sind sie für die aktuellen Herausforderungen noch gerüstet? HPE testet mit einer neuen Computerarchitektur die Grenzen des Machbaren.

Die moderne Welt kommt ohne IT nicht mehr aus, doch deren grundlegenden Prinzipien sind überraschend alt. Nahezu alle Techniken basieren auf Ansätzen, die sechzig Jahre oder älter sind. HPE will den Computer komplett neu erfinden, das ist das Ziel des Forschungsprojektes "The Machine". Dieses verfolgt einen revolutionären neuen Ansatz: Weg vom Prozessor als Hauptkomponente, hin zu einer speichergetriebenen Datenverarbeitung. Dieser neue Ansatz steigert die Rechenleistung um viele tausend Mal. Parallel dazu sinkt der Energiebedarf enorm. Damit ist The Machine für die neuen Herausforderungen gerüstet, die das Internet of Things mit seinen Milliarden neuen intelligenten Systemen darstellt.

Erster Prototyp auf der CeBIT 2017

Die Entwicklung eines komplett neuen Computing-Ansatzes ist nichts, was über Nacht geschieht. The Machine als Forschungsprojekt ist bereits lange in Entwicklung, auf der CeBIT 2017 werden die ersten Komponenten zu sehen sein. HPE zeigt dort in seinem Ausstellungsbereich den Prototyp des Nodeboard, einem Kernstück des neuen Systems. Auf dem HPE-Stand präsentiert das Unternehmen zahlreiche Anwendungsbeispiele. Diese reichen von Echtzeit-Analysen bis zur Nutzung von The-Machine-Technologien wie Photonics und nichtflüchtigem Speicher in aktuellen HPE-Produkten.

Wo geht die Reise hin?

The Machine ist ein gutes Beispiel dafür, wie die Zukunft der IT aussehen kann. Die Anforderungen wachsen jedes Jahr, ja, jeden Monat. Nicht nur steigt die Informationsdichte mit dem Internet of Things enorm an. Zusätzlich müssen sich die Systeme komplett neuen Bedrohungen stellen. Das bedeutet auch neue Herausforderungen für die Forscher von HPE. Im Rahmen des The-Machine-Projekts wollen die Forscher die Reaktion auf Bedrohungen grundlegend ändern. Der Teil des Systems, das für die Sicherheit verantwortlich ist, wird dabei komplett vom Hauptbetriebssystem getrennt. So kann es von außen potentielle Bedrohungen für das Hauptsystem erkennen und darauf entsprechend antworten.

Wenn Sie mehr über das The Machine Projekt erfahren wollen, besuchen Sie HPE auf der CeBIT 2017. Das Unternehmen stellt in Halle 4, Stand A04 aus.