Brücke zwischen Maschine und IT

Von Roland Freist am 08. März 2017
Eines der großen Hindernisse auf dem Weg zur Industrie 4.0 ist die Trennung zwischen Maschinen und IT, zwischen der operativen und der Informations-Technik. Mit der Converged Plant Infrastructure will HPE die Kluft zwischen den beiden Bereichen überbrücken.

Laut der Studie "Digitale Industrie - Der wahre Wert von Industrie 4.0" von der Management-Beratung Oliver Wyman soll Industrie 4.0 im Jahr 2030 das Potenzial für einen weltweiten Mehrwert von jährlich 1,4 Billionen US-Dollar bieten. Doch um diese Margen abschöpfen zu können, muss vor allem die Fertigungsindustrie noch verschiedene Hemmnisse bei der Digitalisierung überwinden. HPE hat zu diesem Zweck die Converged Plant Infrastructure, kurz CPI, entwickelt.

Es handelt sich dabei um eine Appliance, die sich vor allem an mittelständische Unternehmen richtet. Sie sollen in die Lage versetzt werden, ihren gesamten Produktionsprozess mit einer einzigen Steuerungseinheit zu kontrollieren. Ihr Kern ist das Cloud-System HPE Helion, hinzu kommen das Verwaltungswerkzeug Operations Manager und die Netzwerk-Zugriffskontrolle Aruba ClearPass. HPE liefert das Gerät vorkonfiguriert für die Anforderungen des Kunden als Rack oder in einem Container und bietet dazu einen weltweiten 24/7-Support.

Übersicht über den gesamten Produktionsprozess

Nach der Installation kann die HPE CPI Daten aus den unterschiedlichsten Quellen aufnehmen und aufbereiten, etwa von speicherprogrammierbaren Steuerungen, technischen Prozessen (ICS, Industrial Control Systems), Manufacturing-Execution- oder auch ERP-Systemen. Aber auch Input- und Output-Signale kann sie verarbeiten. Die Anwender bekommen so eine Übersicht über den gesamten Produktionsprozess.

Damit können sie die Verfügbarkeit verbessern oder auch Wartungsfenster definieren. Mithilfe von Predictive Analytics kann das System die Wahrscheinlichkeit von Ausfällen einzelner Komponenten vorausberechnen und damit den Verantwortlichen die Möglichkeit geben, vorbeugend einzugreifen. Die CPI bietet zudem Automatisierungs- und Orchestrierungsfunktionen, mit denen die Firmen auf Basis sowohl von internen wie von externen Daten komplette Herstellungsprozesse planen, automatisieren und überwachen können.